USA 2012

Viva Las Vegas!

Ein 8-tägiger Hochzeitsfotografie-Workshop in den USA, den Ihr nie vergessen werdet.

Vom 23.03.2012 – 31.03.2012 organisieren wir für Euch einen komplett durchgeplanten und geführten Workshop in dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

Wir werden zusammen mit einem Brautpaar-Model (in kompletten Braut- und Bräutigam-Outfits), 2 Dozenten (Dimitri Peters und Dennis Jagusiak) und einem Tourguide von “Eagle Adventure Tours” eine fantastische Workshop-Strecke von San Francisco bis nach Los Angeles durchfahren.

Wir werden für die praktischen Teile des Workshops Aufnahmen mit den bekannten “Cable Cars” in San Francisco machen, Brautpaarfotografie unter den Mammutbäumen des Yosemite-National-Park, eine inszenierte Fotostrecke mit einem Brautpaar auf einer Harley Davidson auf den weiten Strecken des Deathvalleys, und wir werden zeigen wie man mit Hilfe von Videolicht ein Brautpaar vor den spektakulären Panoramen Las Vegas in das richtige Licht rückt.

Hier ein paar Foto-Impressionen:

San Francisco -Cable Car-San Francisco -Cable Car-San FranciscoSan FranciscoLas VegasLas VegasLas VegasDeathvalleyDeathvalleyDeathvalleyDeathvalleyYosemite-ParkYosemite-Park

Wir werden zeigen, wie man mit verschiedenen California-Sunbounce ©-Produkten arbeitet (Reflektoren, Sun-Swatter etc.) und diese praktikabel für die Hochzeitsfotografie einsetzen kann.

Inhalte des Workshops:

  • Umgang und Kommunikation mit einem Brautpaar während dem Shooting
  • Erzeugen von dynamischen Posen mit Hilfe von Bewegungen, Tüchern und Schleiern
  • Erzeugung von Emotionen durch Gestiken, Posings und  Mimiken
  • Einsatz und Kommunikation von Assistenten auf Hochzeiten
  • Lichtsetzung: Modellieren mit Licht (indoor & outdoor)
  • Lichtsetzung: Einsatz und Umgang mit Videolicht (Halogen und LED) -Aufnahmen in der Las-Vegas-Kulisse
  • Lichtsetzung: Einsatz und Umgang mit Reflektoren, Diffusoren und Absorber bei schwierigen Lichtverhältnissen (z.B. starke Mittagssonne)
  • Bildaufbau aus verschiedenen Perspektiven
  • Einbeziehung der Locations (lange Straßen in Death-Valley, Parklandschaft im Yosemite-Park, Stadtmetropole Los Angeles)
  • Kameratechnik (Objektivwahl, Einstellungen (Blenden, Zeiten, Iso-Werte, RAW oder Jpeg?)
  • Equipmentwahl (Tipps zum Equipment, Kameras, Objektive, Transportkoffer etc..)
  • Theorie: Marketing in der Hochzeitsfotografie (z.B. Aufbau von Netzwerken für den Hochzeitsfotografen)
  • Theorie: Fotoalben (Design, Präsentation, Verkauf und Einkauf) -inkl. Rabatt von 40% für Fotoalben von “Pafe”
  • Theorie: Schnelle, kreative und wirksame Bildbearbeitung (Photoshop, Lightroom, verschiedene Aktionen)

Die Theoriepunkte werden wir während den praktischen Teilen des Workshops im großen Umfang erläutern. Zu dem werden wir in den Zwischenstops im Hotel lockere Theorieteile und Teilnehmergespräche einfügen.

Mit dem Lufthansa-Direktflug am 23.03.2012 (Zubringer ab vielen Flughäfen Deutschlands möglich*) beginnt der Workshop am 24.03.2012 in San Francisco, so dass man sich erst mal vom Flug erholen kann. Von San Francisco geht es mit einem Tour-Bus in den Yosemite-Park, anschließend eine Nachtfahrt durch Death-Valley, dann zwei Tage in Las Vegas und die Fahrt nach Los Angeles. Vom Flughafen Los Angeles geht es dann wieder zurück nach Deutschland.

Die folgende Karte zeigt unsere Route:
Größere Kartenansicht

Täglich werden wir ca. 7-8 Stunden unterrichten. Da wir nur mit einer begrenzten Teilnehmerzahl von maximal 10 Personen arbeiten, ist ein hoher Lerneffekt garantiert.

Wir arbeiten in unseren Workshops immer wieder mit verschiedenen Aufgabenstellungen für den Workshopteilnehmer. D.h., wir erschaffen während dem Workshop bestimmte Situationen  aus dem Bereich von Hochzeiten  und erklären, wie man dadurch entstehende Problemstellungen als Fotograf alleine, oder mit Hilfe des Assistenten lösen kann.

Flug und Unterkunft, so wie Transfer in den USA:

Der Lufthansa-Direktflug ab Frankfurt/Main, die Unterkünfte (Hotel) auf der Strecke von San Francisco bis Los Angeles und der dortige Transfer ist im Gesamtpreis des Workshops inklusive.

Vorraussetzungen für den Workshop:

Interesse an der Fotografie, Kameraausrüstung mit vielen leeren Speicherkarten und vollen Akkus;-)

Gültigen Reisepass (muss noch 6 Monate nach Einreise in die USA gültig sein). Ausgenommen sind Teilnehmer am Visa Waiver-Programm (nur als Touristen/Geschäftsreisende oder zum Transit), deren Reisepässe während des Aufenthalts gültig sein müssen.

ESTA-Genehmigung = ElectronicSystem for Travel Authorization

Zollvorschriften zur Ein- /Ausfuhr

Wichtige Infos zu den aktuellen Zollvorschriften findet Ihr hier:   -Auswärtiges Amt-

Nutzungsrechte der, auf dem Workshop erstellten Fotos:

Die auf dem Workshop entstandenen Fotos dürfen vom Workshop-Teilnehmer für Eigenzwecke genutzt werden.

Preis:

Wird noch bekannt gegeben!

Buchungen ab Juni 2011 über unser Kontaktformular oder Email möglich.

Jeder Workshop-Teilnehmer bekommt einen Rabatt von 40% auf die Erstbestellung bei unserem Partner “Pafe” geschenkt.

f a c e b o o k